bro – webdesign

Am Samstag dem 18. Juni 2016 fanden die Kärntner Kata-Meisterschaften in der Neuen Mittelschule Gegendeal statt. Die Kata-Jugde, Walter Marte und Myriam Buda, kamen extra aus dem westlichsten Bundesland Österreichs, aus Vorarlberg. Einundzwanzig Paare aus sechs Kärntner Vereinen zeigten Technik auf höchsten Niveau. 

Sie kührten die Meister in den Bewerben „Nage-no-kata“, also der traditionellen Wurfkata und er „Katame-no-kata“ wo die Bodentechniken demonstriert wurden. Das Finale war ganz in Feldkirchner Hand, gleich drei Paare vom ASVÖ Judo Feldkirchen standen im Finale der Nage-no-kata. Den ersten Platz belegte Florian Steiner vor Philipp Stark und Nicole Weratschnig, der Uke war jeweils ihr Trainer, Martin Hinteregger. Martin Hinteregger und Philipp Stark konnten auch in der zweiten Kata ihre Stärke zeigen, auch hier holten sie den ersten Platz vor den Bleiburgern Wolfgang Kowacic und Josef Neibersch. Erfreulich ist auf, dass alle Teilnehmer die 60% Marke für die Anrechnung der Kata für ihre DAN-Prüfung (Schwarzgurtprüfung) geschafft haben. D.h. der erste Teilbereich für die Prüfung im Oktober ist somit geschafft und die Prüflinge können sich auf die anderen Technikbereiche konzentrieren.

Den Treffen Judo Club vertraten Alexander Vidoni, Manuel Müller und Sebastian Zinkl, alle drei konnten ihre 60% Punkte für die bevorstehende DAN-Prüfung erreichen. Wir gratulieren ihnen und wünschen ihnen viel Erfolg für die Prüfung im Hebst.

Kärntner Kata Meisterschaften 2016

Fotos und Bericht KWoche-Online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert