bro – webdesign

Am 17./18. Juni 2017 fand im Graz das 19. Internationale Creativ Judoturnier statt. Mit insgesamt 525 Sportlern aus 13 Nationen – Belgien, Bosnien Herzegowina, Deutschland, Israel, Italien, Kosovo, Kroatien, Österreich, Rumänien, Russland, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn – ist dies eines der stärksten Turniere Österreichs. Hier waren auch 5 Treffner Sportler am Start. In den Altersklassen U12 bis U16 hatten unsere fünf Athleten einiges zu tun und konnten sich bei diesem starkbesetzten Turnier gut schlagen.

U12:

In der Klasse bis 36 kg war Huber Helena am Start, ihren ersten Kamp konnte Helena mit einer Festhaltetechnik für sich entscheiden. Im Einzug ins Halbfinale musste sie sich jedoch geschlagen geben und landete schlussendlich am 7. Platz.

Bis 40 kg startete Pichler Iris die sich mit einem klaren Sieg in ihrem ersten Kampf und einem Sieg im Golden Score bis ins Finale kämpfen konnte. Dort musste sie sich leider knapp geschlagen geben und somit Platz 2 für Iris.

Einen 5. Platz in der Gewichtsklasse -44 kg erzielte Lena Maier.

U16:
In ihrem ersten Jahr in der Altersklasse U16 waren Huber Hannah am Start. Hannah konnte sich bis ins Halbfinale mit zwei Starken Siegen kämpfen, hier wurde sie jedoch von ihrer Gegnerin in die Hoffnungsrunde geschickt. Kampf um Platz 3 war nun Hannahs Ziel, dies wollte auch ihre Gegnerin die sie knapp besiegte somit Platz 5 für Hannah.

Auch die Treffner Jungs wurden durch Bartoli Dominic vertreten. Im ersten Kampf gewann Dominic mit einer Wazari Wertung. Im zweiten Kampf musste sich Dominic beweisen hier ging es gegen den amtierenden Staatsmeister. Dominic schlug sich tapfer musste sich jedoch geachlagen geben und versuchte nun in der Hoffnungsrunde sein Glück aber auch hier war das Teilnehmerfeld zustark.

U14:
In der Altersklasse  U14 kämpften am Sonntag  Iris Pichler und Hannah Huber. Auch hier lieferten Beide starke Kämpfe und zeigten, dass sie für Medaillen bereit sind.
Hannah konnte sich wieder bis in das Halbfinale kämpfen, wo sie ihrer Gegnerin unterlag. Diesmal konnte sie das Kleine Finale, um den 3. Platz für sich entscheiden und sicherte sich somit die Bronze Medaille. Auch Iris schlug sich im ersten Jahr der U14 sehr gut, verlor zwar ihren Erstrundenkampf, konnte jedoch in der Hoffnungsrunde den 5. Platz erkämpfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert