Int. Ostertrainingslager Rohrbach/OÖ

Am 24./25.März 2018 fand die 26. Erima-Trophy in Rohrbach (OÖ) statt. Nach diesem für unsere Sportler erfolgreichen Turnier begaben sich acht unserer Sportler zur Berufsschule Rohrbach, wo die darauffolgenden Tage ein anspruchsvolles Trainingslager stattfand. Unter den knapp 100 Teilnehmer waren Gäste aus Dänemark, Deutschland, Tschechien und Slowenien. Montag und Dienstag gab es jeweils dreimal die Möglichkeit, bei einem Training mit Ernst Hofer dabei zu sein – zwei technik-lastige und eine reine Randori-Einheit. Da unsere Sportler ziemlich erschöpft waren, ließen sie dienstags jedoch das Nachmittag-/Abend-Training aus und konnten sich stattdessen im Schwimmbad erholen. Abschließend gab es am Mittwoch Vormittag noch eine lockere Trainingseinheit, nach dieser brachen die Sportler dann wieder nach Hause auf.

Alles in allem kann man auf drei verletzungsfreie und vor allem erfolgreiche Trainingstage zurückblicken

1 Antwort to "Int. Ostertrainingslager Rohrbach/OÖ"

  • comment-avatar
    Uta Mormann
    27. November 2019 (20:00)
    Antwort

    Alexander Lagger(U15 – 50 kg) und Manuel Muller(U15 – 66 kg)(beide JC – SV Treffen) sammelten, fur die Osterreichischen Meisterschaften in Villach, Wettkampferfahrung bei so einem starken Turnier. Kuess Stefan(U20 -66 kg, JC – SV Treffen) schenkte seinen Gegner nichts, erst nach 3:57 Minuten gelang es diesen ihn Ippon zu werfen. Andreas Steiner vom ASVO Judo Feldkirchen kampfte in der -73 kg – Klasse, konnte trotz starker Kampfe leider keine Kampf gewinnen. Der sechste im Bunde war Simon Hochegger vom Judo Club ASKO Wolfsberg. Simon stand ebenfalls in der 73 kg – Klasse auf der Matte. Nach eine Auftaktsieg in der ersten Runde musste auch er in der zweiten Runde in die Hoffnungsrunde, wo er noch eine Sieg erkamfen konnte, jedoch sich beim Kampf um das kleine Finale geschlagen geben musste – Platz 7.


Hast du etwas mitzuteilen?

Ein wenig HTML ist OK