bro – webdesign

Dieses Jahr standen die Österreichischen Meisterschaften, eher unter dem Gesichtspunkt “Erfahrung sammeln”. Der Judo Club – SV Treffen ging mit einem jungen Team bei den Österreichischen Meisterschaften U16 und U21 am 30./31. März 2019 in Leibnitz/Stmk. an den Start. Bei den Meistersschaften U16 waren 186 Sportler und in der Altersklasse U21 134 Starter am Start. Speziell in der Altersklasse U16 war das Starterfeld größer und stärker besetzt als im Vorjahr, das kommt daher dass seit heuer auch der letzte U14 Jahrgang startberechtigt war.

Von dieser Regeländerung profitierte auch unsere Sportlerin, Iris Pichler welche als jüngster Jahrgang an den Start ging. Nach einer Erstrunden Niederlage hatte Iris leider keine weitere Chance für eine zweiten Kampf das ihre Gegnerin gleich in der nächsten Runde ausschied, ähnlich erging es auch Fabian Aichholzer(U16) und Hannah Huber in der Altersklass U21.

In der U16 setzte sich, nach ihrer Platzierung im Vorjahr, Hannah Huber das Ziel zu hoch. Leider musste auch sie nach einem verlorenen 1. Runden Kampf in die Hoffnungsrunde, hier konnte sie den ersten Kampf klar mit Ippon gewinnen verlor aber ein zweites Mal im Semifinaleinzug und somit bleibt der 7. Platz für Hannah.

In der U21 ging auch Dominic Bartoli an den Start. Den ersten Kampf mit dem innenen Schweinehund hatte Dominic schon bei der Abwaage gewonnen – Dominic arbeitete in den vergangenen Wochen hart an seinem Gewicht, am Vorabend fehlte noch über 1 kg auf seine angestrebte Gewichtsklasse -66 kg. Im laufe dieses Tages und über Nacht schaffte er es aber das Zielgewicht mit 66,0 kg zu erreichen. Als Erstrundengegene wurde ihm der hantierende U23 Meister, Mario Wiesinger zugelost. Nach einem harten Kampf wusste Dominic, dass er in der Hoffnungsrunde weiterkämpfen muss. Hier traf er auf den Sportler, Valentino Krnjic von den Galaxy Tigers, somit auf den nächsten Top Athleten und Staatsmeister 2018! Auch diesen forderte Dominic hart, wurde aber schlussendlich auch mit Ippon geworfen.

Somit Erfahrungsammeln und Trainingsziele neu definieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert