bro – webdesign

Am Sonntag dem 23. Oktober 2023 reisten zwei Treffner Sportler zum KOROŠKA OPEN 2022 nach Slowenien. Insgesamt 583 Judo Sportler und Sportlerinnen aus nicht weniger als 22 Nationen aus Europa und Nordamerika waren am Start. 

Fabio Aureli, hatte Losglück und startete in Runde zwei. Hier traf er auf den starken Kämpfer aus Polen, Alek Ossowski. Trotz guten Griffkampf erhielt Fabio Flugstunden und landetet mit Ippon auf der Matte. Leider schied der Pole ebenfalls in der nächsten Runde aus und somit war es nur ein kurzer Auftritt von Fabio auf internationaler Ebene.

Lena Maier trat in der Klasse -70 kg an. In Runde eins traf Lena auf die Niederländerin, Luca Jongstra. Das diese nicht den weiten Weg von den Niederlanden nach Slowenien gefahren ist um zu verlieren, erfuhr Lena in nur 7 Sekunden. Den in dieser Zeit wurde sie mit einem Harai-goshi Wurf mit Ippon auf die Matte befördert. In der Hoffnungsrunde lieferte sich Lena mit der Salzburgerin, Natasa Pavic eine Kampf auf Augenhöhe, leider kam sie in Ne-waza in eine Festhaltegriff und musste vorzeitig verletzungsbedingt aufgeben. 

So blieb dieses Turnier ohne Medaillen für unsere Treffnersportler, aber wenigstens standen wieder Treffner Sportler nach langer, langer Paus wieder auf internationalen Judomatten. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert