bro – webdesign

Vom 25. bis 17. Mai 2023 trifft sich die Weltelite der Judosportler in Linz zum Austrian Upper Judo Gand Prix. Diese Veranstaltung ist die ein Teil der Judo World-Tour, mit 72 Nationen und 455 Judoka in den unterschiedlichsten Gewichtsklassen war dieser Gran-Prix sehr gut besucht. Ein besonderes Highlight war Doppelolympiasieger Lukas Krpalek (CZE) welcher am letzten Tag den Sieg in der Klasse über 100 kg holte. Aber auch die Damen konnten mit Weltmeisterinnen aufwarten, so war Anna-Maria Wagner (GER), Weltmeisterin 2o21 und auch Madeleine Malonga (FRA), Weltmeisterin 2019 am Start.

Aus Österreichischer Sicht standen gleich 40 Sportler:Innen auf der Matte. Davon konnten gleich neun Athleten:innen eine Top 7 Platzierung erkämpfen und fünf davon standen im Finalblock auf der Matte.

Allen Voran ließen die Brüder Borchashvili am zweiten Tag im Finalblock die Halle überkochen. Wachid Borchashvili kämpfte um Platz 3, verlor das Duell jedoch gegen Dimitri Gochilaidze (GEO) und wurde Fünfter. Sein Bruder steigerte sich von Kampf zu Kampf, bis er schlussendlich im Finale auf Mykhailo Svidrak (UKR) traf. Im Finale konnte er nach 2:57 nach einem taktisch sehr gut angelegten Kampf seinen Gegner mit Hasokumake von der Matte schicken und holte die erste Goldmedaille in diesem Jahr auf der World-Tour.

Am dritten Wettkampftag sorgte ein weiterer Österreicher für eine Top Stimmung in der Halle. Thomas Scharfetter, Nummer 171 in der Weltrangliste konnte mit Spitzenkämpfen und vom Publikum eingeheizt im Bronzekampf gegen Marcus Wyman (SWE) die Bronzemedaille und seine erste Medaille auf der Wordtour holen.

Judo Austria lud zum Austrian Upper Grand Prix auch die jungen Judosportler, Altersklasse U16 ein. Neben den tollen Kämpfen und ein Meet and Great mit den Judostars, nutzten die jungen Judoka die Möglichkeit für ein Gemeinsames Training mit unseren Österreichischen Top Athleten. Am Freitag zeigte Katharina Tanze (Nr.22 WRL/-48 kg) ihre Spezialtechniken im Stand und Boden. Am Samstag lehrte Aron Fara (Nr.211 WRL/+100 kg) wie sie ihre Gegner mit dem Adler fliegen lassen. Von unserem Club durfte Fabio Aureli und Paul Fischer auf Grund der Leistungen bei der Österreichische Meisterschaft U16 dies besondere Stimmung und Trainings miterleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert